ADD ART BEI SCHIPPER COMPANY

Auch in diesem Jahr unterstützt SCHIPPER COMPANY wieder die add art: eine Plattform, die die Verbindung von Kunst und Wirtschaft fördert.

Unternehmen machen ihre Kunstsammlungen der Öffentlichkeit zugänglich oder bieten in Zusammenarbeit mit der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften) Nachwuchskünstlern einen Raum.

add art Design Case

Die Außenkommunikation ist geleitet von der Frage: Ist Kunst in Unternehmen mehr als ein „Nice to Have“? Oder prägt sie die Kultur? Würde man bestimmte Kunst einem Unternehmen zuordnen?
Entwickelt wurde ein auffälliges, modernes add art Design, dass sich mit den Werken der Künstler verbindet und das sich durch alle Werbemittel zieht: 18/1 und Plakate an U-Bahn-Stationen und in Unternehmen, Broschüren und Online-Banner. Die Postkarten geben einen Ausblick auf die Kunst der ausstellenden Nachwuchstalente und stellen dem Betrachter die Frage, welchem Unternehmen sie das Werk zuordnen würden. Hier beginnt bereits der Dialog zwischen Unternehmen, Besuchern und Künstlern, der ein zentrales Anliegen der add art widerspiegelt.

Weil add art die Augen und den Kopf für neue Ideen und Begegnungen öffnet, begleiten wir die add art nicht nur auf Kommunikationsseite. Wir sind auch von Anfang an als teilnehmendes Unternehmen dabei. 2015 haben wir bereits im dritten Jahr Nachwuchskunst in unseren Agenturräumen präsentiert. Ein fester Bestandteil unseres Agenturkalenderjahres, das wir jedem zur Nachahmung empfehlen!